TNB Corona Update

Im Zeichen von Corona ist die Verordnung über infektionsschützende Massnahmen am 08.01.2021 durch das Land Niedersachsen aktualisiert worden und gilt bis auf weiteres:

Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung). Damit gehen verschiedene Einschränkungen für den Individualsport Tennis einher:

CoronaversusTennis sm

Hallentennis:

Jeder Hallenbetreiber hat ein eigenes Hygienekonzept, das unbedingt beachtet werden muss, nicht jeder erlaubt das Doppel.

Tennis-Einzel darf <=2 Hausständen in der Halle gespielt werden. Tennis-Doppel dürfen mit 2 Hausständen nur dann in der Halle gespielt werden, wenn nur 1 zusätzliche Person aus dem 2. Hausstand kommt (Prinzip: 1 Haushalt plus 1 Person).

Einzeltraining beim Trainer ist möglich, wenn Abstands- und Hygieneregeln (Desinfektion) beachtet werden.

Das Hygienekonzept für Hallentennis 2020/21 im TNB ist seit Saisonbeginn in Kraft und wurde zuletzt aktualisiert am 09.01.2020 (.pdf 322kB)

Altersklassen:

es gibt neue Ergänzende Durchführungsbestimmungen der Altersklassen - Stand: 12.01.2021 (.pdf 70 kB) zur Wettspielordnung des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen e.V. für den Winter 2020/21.

 

Mannschaftsspiele:

  • Die Wintersaison 2020/2021 wird in allen Spiel- und Altersklassen auf TNB-Ebene zu einer Übergangssaison, im November und Dezember 2020 werden die Spiele ausgesetzt, Termine siehe Durchführungsbestimmungen der Altersklassen.
  • Es gibt keine Auf- und Absteiger. Die Tabellenersten können aber – je nach geographischen Gesichtspunkten - in der kommenden Wintersaison zum Auffüllen in die höhere Spielklasse aufgenommen werden. Doppel können nur gespielt und gewertet werden, wenn die Verordnungen es erlauben.
  • Jede Mannschaft kann kostenfrei bis zum 20.12.2020 abgemeldet werden.

 

Turniere - Quellen: DTB Tennis TNB Tennis

Um eine wettbewerbsverzerrende Wertung von vereinzelt stattfindenden Turnieren zu vermeiden, hat das Präsidium des Deutschen Tennis Bundes (DTB) – auf Vorschlag des Ausschusses für Ranglisten und Leistungsklassen – entschieden, die zunächst bis 3. Januar 2021 geltende Ranglisten- und Leistungsklassenwertung für nationale Turniere im Zeitraum 7. Dezember 2020 bis 31. Januar 2021 auszusetzen. Damit sollen auch (bundeslandübergreifende) Turnierreisen reduziert bzw. verhindert werden, die den generell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der COVID19-Pandemie entgegenwirken.

Gleiches gilt für die Ranglisten- und Generali LK-Wertungen von Mannschaftsspielen. Hier beträgt der Zeitraum abweichend 10. Dezember 2020 bis 31. Januar 2021 (Ergänzung vom 10. Dezember 2020 und 10. Januar 2021).

Ausgenommen von dieser Entscheidung sind die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren, die vom 7. bis 13. Dezember 2020 in Biberach stattfinden, sowie internationale Turniere.

Zudem wurde vom Ausschuss für Ranglisten und Leistungsklassen in Abstimmung mit dem DTB-Präsidium entschieden, den Motivationszuschlag in der Generali Leistungsklasse wie im November auch im Dezember auszusetzen. Der Ergebnisauswertungszeitraum zum Ranglistenstichtag 31. Dezember 2020 wird auf 21 Monate erweitert und umfasst alle ranglistenrelevanten Ergebnisse im Zeitraum 1. April 2019 bis 31. Dezember 2020 unter Berücksichtigung aller in diesem Zeitraum angefallenen „Nicht Angetreten“-Wertungen (n.a.Wertungen), die ab dem vierten n. a. zu einem Punktabzug in der Ranglistenwertung führen.

Leistungssport:

Bundes- und Landeskader dürfen in Gruppen trainieren.

Ranglisten- und Leistungsklassenwertung werden für nationale Turniere vom 07. Dezember 2020 bis 03. Januar 2021 ausgesetzt.

 

Sportliche Grüße sendet Euch
Der Vorstand

Coronabeauftragter ist Lars Wyrwoll.